Logo der Universität Wien

Franz Vranitzky Chair for European Studies


Der Franz Vranitzky Chair for European Studies ist eine transdisziplinäre Professur an der Universität Wien, die an zwei Instituten angesiedelt ist: Am Institut für Zeitgeschichte und am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Mit dieser Einrichtung möchten die beiden Institute ihre Zusammenarbeit in Lehre und Forschung intensivieren und nachhaltig ausbauen.

Der nach dem ehemaligen österreichischen Bundeskanzler benannte Franz Vranitzky Chair for European Studies wurde erstmals 2008 ins Leben gerufen. Mit Beginn des Wintersemesters 2014/15 erneuerte die Universität Wien diese Professur im Rahmen einer Kooperation zwischen der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Sozialwissenschaften und in Zusammenarbeit mit der Sigmund Freud Privat Universität Wien/Berlin/Paris.

Die Stiftungsprofessur wird maßgeblich vom Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, von der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7), der ERSTE Stiftung, der Oesterreichischen Nationalbank und vom Rektorat der Universität Wien gefördert.

Der Historiker und Kommunikationswissenschaftler Rainer Gries ist Inhaber des Franz Vranitzky Chair for European Studies. Eines der europäischen Forschungsvorhaben, die er in den kommenden Jahren initiieren wird, widmet sich den "Kulturen des Gedächtnisses im 20. und 21. Jahrhundert in Zentral- und Südosteuropa".



Aktuelles


#DFT2016 Deutschlandforschertagung 2016
Children of Transition. Children of War
The 'Generation of Transformation' from a European Perspective

University of Vienna
November 3-5, 2016

More information

Conference Programme

Pressetext zur Konferenz

Pressemeldung der
Universität Wien


Neuerscheinungen


Franz Vranitzky Chair for European Studies

Univ.-Prof. Dr. Rainer Gries
Althanstraße 14 (UZA II)
1090 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0