Logo der Universität Wien

Generation In-Between.
Die Kinder der Balkankriege: Annäherungen an eine europäische Schlüsselgeneration.


 

 

Rainer Gries, Eva Asboth & Christina Krakovsky

Generation In-Between.
Die Kinder der Balkankriege: Annäherungen an eine europäische Schlüsselgeneration.

Mit einem Beitrag von Botschafter i. R. Dr. Wolfgang Petritsch in deutscher und englischer Sprache in der Reihe ERSTE Stiftung Studies

89 Seiten, ISBN 978-3-902673-07-7

ERSTE Stiftung Studies, Wien 2016

 


Der Begriff "Krieg" ist untrennbar mit meinen frühen Kindheitserinnerungen verknüpft. Ich habe keine Erinnerungen an Angriffe, aber ich erinnere mich an die Angst, Panik und Beklemmung, die ich gespürt habe, jedes Mal, wenn ich Feuerwerkskörper oder Sirenen hörte – auch noch Jahre nach dem Krieg.

Zeitzeugin Jelena Milić


Geboren in den achtziger und frühen neunziger Jahren, aufgewachsen als Augen- und OhrenzeugInnen der Kriege der neunziger Jahre: Bei den späten Kindern Jugoslawiens überlagern die Erfahrungen kriegerischer Gewalt die Erfahrungen des gesellschaftlichen und politischen Umbruchs in existentieller Weise.

Mittlerweile sind sie junge Erwachsene – und sie fühlen sich hier in Österreich wie auf dem Balkan zwischen Welten und Werten – eine Generation In-Between.

Aufgrund ihrer Erfahrungen und Erwartungen sind sie einerseits hochpolitisiert – andererseits lehnen sie jedoch ein direktes Engagement in politischen Institutionen ab. Die emotionalen und kognitiven Konflikte dieser hidden politics führen zumeist zu Apathie und Ablehnung und zugleich zu Hoffnungen und Sehnsüchten. Das trifft auch auf ihre Haltung gegenüber "Europa" zu.

Das Buch bietet eine erste Bestandsaufnahme zur Geschichte, Psychologie und Politik dieser Schlüsselgeneration für Europa. In den nächsten Jahren und Jahrzehnten wird es die Aufgabe der Angehörigen dieser Generation sein, die Integration ihrer Länder fortzusetzen, zu vertiefen und weiter auszugestalten – oder womöglich erst ins Werk zu setzen. Ihre Aufgabe wird es sein, die Werte und die Politik der europäischen Gemeinschaft in ihren Gesellschaften zu vermitteln, fortzuschreiben und damit selbst zu bestimmen – als Medien und als MediatorInnen des Europäischen.

Generation In-Between eröffnet Einblicke in ihre Geschichte und Gegenwart, in ihre Selbst- und Weltsichten – und in ihre "Europeanness".

Das Buch ist bei der ERSTE Stiftung und beim Franz Vranitzky Chair for European Studies kostenlos erhältlich.


Franz Vranitzky Chair for European Studies

Univ.-Prof. Dr. Rainer Gries
Althanstraße 14 (UZA II)
1090 Wien

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0